Thermische Solaranlagen

Quelle: www.bfe.admin.ch


Flache Sonnenkollektoren und Vakuumröhrenkollektoren können für die Erwärmung von Warmwasser sowie zur Wärmegewinnung für die Raumheizung eingesetzt werden.

Die Sonne stellt uns keine Rechnung. Der Umwelt zu liebe sollten wir ein deutliches Zeichen setzten, denn bei der umweltfreundlichen Technik sparen Sie ca. eine Tonne Kohlendioxid (CO2) bei einem Einfamilienhaus im Jahr ein. Die durchschnittliche Sonneneinstrahlung liegt zwischen 1100 bis 1400 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr. 85% der Jahreseinstrahlung erreicht uns zwischen März und Oktober. Der höchste Ertrag einer Solaranlage ergibt sich bei einer Südausrichtung. Die neuen Materialien der Kollektoren stehen für eine lange Nutzungsdauer und viel Freude an Ihrer Solaranlage. Ob Sie es dabei nur für Warmwasser oder für eine Heizungsunterstützung einsetzten wollen, hängt von Ihrem Haus ab.

Solaranlage für Warmwasser

Bei einer Warmwasseraufbereitung können 60 - 70% des jährlichen Energiebedarfs für das Warmwasser mit einer Solaranlage erzeugt werden.
Faustregel: Pro Person wird ein Quadratmeter Kollektornutzfläche benötigt.

Warmwasser und Heizungsunterstützung

Sonnenkollektor-Anlagen, die zur Wassererwärmung und zur Raumheizung genutzt werden, decken mindestens 25% des jährlichen Energieverbrauchs für Warmwasser und Heizung ab. Im Sommer reicht die gespeicherte Sonnenenergie aus, um mehrtägige Schlechtwetterperioden zu überbrücken. Während der Heizperiode – insbesondere im Herbst und im Frühling – wird die Betriebszeit der konventionellen Heizung deutlich reduziert.

Weitere Infos: www.swissolar.ch

 
Thoma Heizungen AG I Brunaustrasse 30 I 8345 Adetswil I Telefon 044 939 23 68 I Telefax 044 939 23 78 I info@thoma-heizungen.ch